Die "Gruftis" kommen zu Pfingsten

Festival 20.000 Gotik-Anhänger zum Leipziger "WGT" erwartet

Foto: Arne Glaser

Leipzig. Am 2. Juni ist es wieder soweit - die schwarze Szene versammelt sich bis Pfingstmontag in Leipzig und feiert das größte "Wave-Gotik-Treffen" (WGT) der Welt. Über 20.000 Anhänger aus allen Ecken der Welt werden erwartet und Leipzig bereitet sich gebührend darauf vor.

Neben vielen Konzerten wird es ein Begleitprogramm mit Führungen, Lesungen, Modenschauen, Workshops und Vorträge in Museen, Kinos, und Kirchen geben, die sich alle um die Subkultur drehen. Der Veranstalter kündigte insgesamt über 200 Künstler an, die von Donnerstagabend bis Montagnacht in 61 Veranstaltungsorten auftreten werden. Auf Konzert-Highlights wie Peter Heppner, The 69 Eyes, Suicide Commando oder Tanzwut dürfen sich die WGT-Fans freuen.

Höhepunkte sind das Viktorianische Picknick und das Heidnische Dorf

Zu den Hauptveranstaltungsorten gehören das Agra-Messegelände, auf das man nur mit Festivalband kommt sowie das Heidnische Dorf im Torhaus Dölitz, dass auch Nicht-Festival-Besucher empfängt. Weitere große Spielstätten an dem Wochenende stellen der Kohlrabizirkus, der Felsenkeller, die Moritzbastei, das Täubchenthal, das Alte Landratsamt und auch das Gewandhaus und die Oper dar. Märkte u.a. an der Moritzbastei und im Heidnischen Dorf laden zum ausgiebigen Shoppen und Staunen ein.

Ein Höhepunkte des Treffens ist am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr das öffentliche Viktorianische Picknick im Clara-Zetkin-Park, zudem die ausgefallensten Outfits - vom neo-romantischen über den viktorianischen bis zum Steampunk-Stil oder Lackfetisch - gezeigt werden.

Zeitgleich feiern 300 000 Leipziger Stadtfest

Nachdem laut Veranstalter letztes Jahr ein Besucherrekord von 23 000 Festivalgästen geknackt wurde und das 25. Jubiläum im Belantis-Freizeitpark mit gebührendem Feuerwerk gefeiert wurde, wird es in diesem Jahr in Runde 26 etwas ruhiger. Man darf gespannt sein. Außerdem findet zur gleichen Zeit das berühmte Leipziger Stadtfest im Zentrum statt, was ebenfalls die Besucher mit einem breiten Rahmenprogramm auf dem Markt und auf dem Augustusplatz lockt.