Die Kreativität der Jugend fördern

Kunst Kulturräume starten neues Modellprojekt mehreren Regionen Sachsens

die-kreativitaet-der-jugend-foerdern
Foto: FatCamera/Getty Images

Flöha. Unter dem Motto "Kulturpass't" startet der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen gemeinsam mit dem Kulturraum Vogtland-Zwickau ein neues Modellprojekt, um im neuen Schuljahr Jugendliche näher an die Kultur heranzuführen. Gesucht werden zunächst Kultureinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler, die sich bis zum 10. August bewerben können. Die Kulturpartner entwickeln zunächst neue Angebote, die Schulklassen eine kreativ-künstlerische Betätigung ermöglichen. Das Projektteam, bestehend aus den Ansprechpartnern für kulturelle Bildung beider Kulturräume, bündelt die Angebote und führt sie in einem Katalog zusammen.

Schulen können ihre Wünsche äußern

Aus diesem Verzeichnis können Schulkassen anschließend ihre drei Wunschangebote auswählen und sich um die Teilnahme am Modellvorhaben bewerben. Die Kosten für die Projektdurchführung, wie auch die Fahrtkosten der beteiligten Schulklassen werden in diesem Modellvorhaben bis zu einem festgelegten Maximalbetrag zu 100 Prozent übernommen.

Die Hintergründe dieses besonderen Vorhabens bestehen einerseits darin, die Vielfalt der Angebote kultureller Bildung insbesondere in ländlichen Räumen zu erhöhen und zugleich ihre Erreichbarkeit zu verbessern. Durch die weitreichende Kostenübernahme verbessern sich zudem die Teilhabemöglichkeiten aller Schülerinnen und Schüler.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen für die Kulturpartner können per E-Mail unter info@kultur.plus oder unter 0177/6516677 abgefordert werden. Ansprechpartner im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen ist Reinhard Riedel. Die Einreichungsfrist endet am 10. August 2017.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben