• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Drei besonders schwere PKW-Diebstähle in Leipzig

Blaulicht Sachschaden fiel unterschiedlich hoch aus

Fall 1, Ort: Markkleeberg, Datum: 28.07.2020

Ein Unbekannter öffnete gewaltsam ein elektrisches Hoftor und entwendete dann einen ordnungsgemäß gesichert abgestellten schwarzen BMW X 5, amtliches Kennzeichen L-XY 3344, im Wert von etwa 20.000 Euro. Der Halter (53) erstattete Anzeige. Die Fahndung nach dem gestohlenen Fahrzeug läuft.

Fall 2, Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Datum: 22.07 - 28.07.2020

Die Nutzerin hatte am 15.07.2020, gegen 14:00 Uhr, einen BMW 740D XDrive, amtliches Kennzeichen MTL-W 696, auf einem Parkplatz der Dresdner Straße/Ecke Gutenbergplatz ordnungsgemäß gesichert abgestellt. Der Halter (48) hatte sein Fahrzeug am 22.07.2020 noch an Ort und Stelle stehen sehen. Als er seinem Pkw am Dienstag, den 28.07.2020, gegen 09:00 Uhr, wieder nutzen wollte, stellte er dessen Fehlen fest und verständigte die Polizei. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von ca. 80.000 Euro.

Fall 3, Ort: Burghausen-Rückmarsdorf, Datum: 28.07.2020

Der Dacia der Halterin (83) stand ordnungsgemäß geparkt in der Hauseinfahrt. Als deren Sohn nachhause zurückkehrte, stellte er das Fehlen des blauen Autos mit dem amtlichen Kennzeichen L-HP 5399 fest. Sofort setzte er die Polizei in Kenntnis. Nach dem Pkw wird jetzt gefahndet. Der Frau entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!