• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Dresden: Autofahrer fährt ins Gleisbett

Blaulicht Kran musste PKW bergen

Dresden. 

Am Donnerstagabend fuhr gegen 19.05 Uhr ein PKW Renault Kadjar an der Pennricher Straße/Ecke Lübecker Straße in Dresden ins Gleisbett der Straßenbahn. Offenbar war der Renaultfahrer den Gleisen gefolgt, obwohl sie an dieser Kreuzung den Straßenverlauf verlassen und auf eigenem Bahnkörper abseits der Straße weiter verlaufen. Der Renault hatte sich noch etwas in den Schotter eingegraben, da der Fahrer offenbar versucht hatte, sich noch selbst zu befreien.

 

Abschleppdienst musste Auto befreien

Dennoch konnte nur der Abschleppdienst den Renault aus seiner mißlichen Lage befreien. Mit einem Kran wurde der PKW aus dem Gleisbett gehoben. Für über eine Stunde war der Bahnverkehr auf der Linie 2 in stadtwärtiger Richtung unterbrochen. Die Verkehrsbetriebe richteten eine Umleitung ein.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!