Dresden: Großzügige Spende der chinesischen Partnerstadt

Coronakrise Dringend benötigt

Dresden. 

Am gestrigen Dienstag erhielt die Landeshauptstadt Dresden eine Spende ihrer chinesischen Partnerstadt Hangzhou über 10.000 Atemschutzmasken. Die dringend benötigten Masken wurden umgehend Pflegeheime und Pflegedienste weitergeleitet. Oberbürgermeister Dirk Hilbert und der Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes Andreas Rümpel  präsentierten die Spende auf dem Hof der Feuerwache Übigau.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!