• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Dresdner Polizei bereitet sich aufgrund voraussichtlicher Demonstration vor

Demonstration Grund seien mehrere Telegram Gruppen

Dresden. 

Dresden. Seit Tagen wird in Telegram-Gruppen sachsenweit zu einer Demonstration am Samstagnachmittag in Dresden aufgerufen. Vor diesem Hintergrund hat die Landeshauptstadt Dresden zwischenzeitlich eine Allgemeinverfügung erlassen. Die Polizeidirektion Dresden bereitet dahingehend einen Einsatz vor.

In ihrer Gefahrenprognose geht die Polizeidirektion Dresden von mehreren tausend Menschen aus, die dem Aufruf folgen werden. Darunter werden auch einige hundert Gewaltbereite und Extremisten erwartet.

Vorbereitung folgender Aufgaben:

Die Dresdner Polizei sieht ihren Einsatzschwerpunkt im Schutz aller beschiedenen Versammlungen. Gegenüber offenkundig Gewaltbereiten und Extremisten gilt eine niedrige Einschreitschwelle. Darüber hinaus werden sich die Einsatzkräfte auf folgende Aufgaben konzentrieren:

•Durchsetzung der Allgemeinverfügung

•Trennung gegensätzlicher Lager

•Verhinderung eines großen, zentralen Aufzuges

•Schutz des Sächsischen Landtages

Unterstützung von Berliner Polizei

Bei ihrem Polizeieinsatz wird die Dresdner Polizei von der sächsischen Bereitschaftspolizei sowie Berliner Polizisten unterstützt. Mit Blick auf die Einsatzmaßnahmen muss mit - auch kurzfristigen - Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!