Durch Trojaner-Mail 10.000 Euro erbeutet

Blaulicht Täter gaben sich als Mitarbeiter der Hausbank aus

Bischofswerda. 

Bischofswerda. Am Morgen des vergangen Dienstag haben bislang unbekannte Täter eine E-Mail an einen Mann in Bischofswerda verschickt und ihn um einen fünfstelligen Betrag gebracht.

 

Mit Bankdaten Zugriff bekommen

Die Kriminellen gaben sich als Hausbank des Mannes aus und forderten ihn in einem mitgesendeten Link auf, seine Bank-Daten einzugeben. Dem kam er nach und stellte kurze Zeit später fest, dass über 10.000 Euro von seinem Konto abgebucht worden waren.

 

Kriminaldienst ermittelt

Er kontaktierte sofort seine Bank und die Polizei. Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!