Einbrüche gehen weiter

Polizei Mehrere Einbrüche am Karfreitag in verschiedenen Städten

einbrueche-gehen-weiter
Zeugen können sich gern an die Polizei wenden. Foto: Harry Härtel

Versuchter Einbruch in ein Einfamilienhaus in Annaberg-Buchholz

Zwischen Donnerstag, 18.30 Uhr und Freitag, 10.00 Uhr, wollten Unbekannte in ein Einfamilienhaus auf der Dorfstraße Elterleih/ OT Hermannsdorf eindringen. Sie versuchten die Eingangstür aufzuhelben, was ihnen nicht gelang. Die Tür hielt den Einbruchsversuchen stand. Die Höhe des verursachten Sachschadens liegt bei ca. 200 Euro.

Einbruch in einen Antik- und Gebrauchtwarenhandel in Chemnitz

Ebenfalls zwischen Donnerstag- und Freitagabend versuchten unbekannte Täter in einem Antik- und Gebrauchtwarenhandel auf der Robert-Blum-Straße in Chemnitz Schönau einzubrechen. Über eine Nebeneingangstür, welche offen stehend und ohne Einbruchsspuren vorgefunden wurde, gelang es ihnen in die Büroräume einzudringen. Sie durchsuchten einige Möbelstücke. Aus drei Blechdosen entwendeten sie Bargeld in dreistelliger Höhe. Sachschaden entstand nicht.

Versuchter Einbruch in Uhrmachergeschäft in Wilkau-Haßlau bei Zwickau

In den frühen Morgenstunden des Ostersamstag versuchten zum wiederholten Male Unbekannte durch Einschlagen der Eingangstür in ein Uhrmachergeschäft an der Schneeberger Straße einzudringen. Dazu warfen sie einen Gullydeckel in die Scheibe der Eingangstür. Hinter der Glasscheibe befand sich ein Metallgitter, was das Eindringen der Einbrecher verhinderte.

Der Besitzer des Geschäfts und Anwohner des Hauses, bemerkte die Tat und wollte nach dem Rechten schauen. Dabei sah er drei Personen davon laufen und alamierte die Polizei. Trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes konnten die Unbekannten nicht ergriffen werden. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 0375-4284480 um Zeugenhinweise.