Elf brennende Autos in zwei Monaten: Sind in dieser sächsischen Kleinstadt Brandstifter am Werk?

Blaulicht Die erschreckenden Zahlen brennender Autos sorgen für Aufruhr bei Polizei und Feuerwehr

Kamenz/Bautzen. 

In Kamenz wächst die Angst vor einem Brandstifter. Schon wieder hat es in der vergangenen Nacht im Stadtgebiet gebrannt. Zwei an der Straße "Herrental" abgepackte Autos gingen gegen 23.15 Uhr in Flammen auf.

Mehrere Brände sorgen für Aufsehen

Feuerwehr und Polizei eilten schnell an den Ort des Geschehens, zu retten war nichts mehr. Beide Wagen, sie parkten etwa 7 Meter auseinander, sind nur noch Schrott. Sie reihen sich ein in eine Brandserie, die seit April für Aufsehen sorgt. Immer wieder kommt es zu brennenden Autos oder Hecken. Schon 11 Mal musste die Feuerwehr wegen solcher Brände seit April ausrücken. Und die Frequenz steigt.

Polizeiermittlungen laufen auf Hochtouren

Immer häufiger treten die Brände auf und immer größer werden die Schäden. Zwar ist noch nicht eindeutig geklärt, ob es zwischen den Bränden auch wirklich einen Zusammenhang gibt, der Verdacht liegt aber nahe. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren und bestreift auch verstärkt das Stadtgebiet. Bisher aber ohne Erfolg. Folgende Brände hat es in den vergangenen 2 Monaten gegeben:

11.06.2024, 23:15 Uhr - Brand 2 PKW - Herrental

09.06.2024, 23:11 Uhr - Brand Hecke - Uferstraße

27.05.2024, 00:36 Uhr - Brand Hecke - Dittrichstraße

27.05.2024, 00:01 Uhr - Brand Hecke - Anger

26.05.2024, 23:17 Uhr - Brand Hecke - Neschwitzer Straße

23.05.2024, 22:57 Uhr - Brand Hecke - Elsteraue

20.05.2024, 22:32 Uhr - Brand PKW - Mühlweg

15.05.2024, 02:15 Uhr - Brand PKW, Stiftstraße

15.05.2024, 02:01 Uhr - Brand PKW, Stiftstraße

15.05.2024, 01:02 Uhr - Brand PKW - Lessingplatz

15.04.2024, 02:15 Uhr - Brand Hecke - Jesauer Straße

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion