window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Endlich wieder Weihnachtsmärkte in Sachsen?

Veranstaltungen Laut aktuellem Stand sollen zahlreiche Märkte stattfinden

Region. 

Region. Bei Schneefall einen heißen Glühwein trinken, an den Buden nach Geschenken bummeln und verschiedene Leckereien probieren - was wäre die Vorweihnachtszeit, vor allem bei uns in der Region, ohne die Tradition der Weihnachtsmärkte? Nachdem im vergangenen Jahr coronabedingt die Märkte größtenteils nicht stattfinden konnten, soll es 2021 wieder mehr Normalität geben. Eine Auswahl der Märkte, die in diesem Jahr in der Region geplant sind, haben wir für euch zusammengefasst.

Keine Absperrungen in Chemnitz

In der Chemnitzer Innenstadt soll in diesem Jahr wieder alles so normal, wie unter den aktuellen Bedingungen möglich, stattfinden. Wie der MDR berichtet, setzt die Stadt auf Eigenverantwortung und mehr Abstand. Absperrungen und Kontakterfassung solle es demnach nicht geben. Stattfinden wird der Markt in der gesamten Adventszeit vom 26. November bis 23. Dezember.

Kleinere und großere Märkte im Erzgebirge geplant

Was wäre Weihnachten im Erzgebirge ohne die vielen verschiedenen charmanten Weihnachtsmärkte?

Annaberg-Buchholz. In der Adam-Ries-Stadt ist vom 26. November bis 23. Dezember ein Weihnachtsmarkt mit über 80 Händlern geplant. Zum Abschluss soll zudem eine Bergparade stattfinden.

Schneeberg. Vom 26. November bis 22. Dezember sorgt der Schneeberger Weihnachtsmarkt für erzgebirgische Gemütlichkeit und bringt zudem Besuchern das Brauchtum und die erzgebirgische Tradition näher. Unter anderem soll es eine Märcheneisenbahn und eine Weihnachtspyramide in Übergröße geben.

Marienberg. Über 35 Verkaufsstände laden in Marienberg vom 24. November bis 19. Dezember zum Schlemmen und Stöbern ein. Zudem ist ein buntes Bühnenprogramm geplant, genauso wie außerdem am dritten Advent eine Bergparade stattfinden soll . Der Weihnachtsmann wird für die Kleinsten vor Ort sein und auch eine Eisarena sowie eine Weihnachtswerkstatt sind geplant.

Zschopau. Am 2. Adventswochenende wird es rund um das Schloss Wildeck wieder weihnachtlich. Verkaufsstände mit weihnachtlichem Sortiment laden zum Bummeln ein und mit einem Bühnenprogramm von Gruppen und Künstlern, teilweise auch aus der Region, wird auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen.

Aue-Bad Schlema. An dem Wochenende vom 26. bis 28. November findet in diesem Jahr erneut der Raachermannelmarkt auf dem Auer Alt- und Neumarkt statt. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Programmes wird unter anderem auch der Weihnachtsmann vor Ort sein.

Schwarzenberg. In der Dezemberwoche vom 3. bis 12. Dezember können sich Besucher in Schwarzenberg in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Unter anderem wird wieder die Krauss-Pyramide, eine der ältesten noch erhaltenen Großpyramiden der Welt, zu sehen sein. Zudem ist ein abwechslungsreiches Programm geplant, unter anderem mit einem Märchenumzug.

Weihnachtsmärkte in Westsachsen laden zum Verweilen ein

Zwickau. Vom 23. November bis 23. Dezember versprühen die Weihnachtspyramide und der Weihnachtsbaum mit über 500 Lichtern den Zwickauer Altmarkt wieder in ein Weihnachtswunderland. An den zahlreichen Ständen steht Besucherinnen und Besuchern ein exklusives Angebot zur Auswahl. Außerdem ist ein buntes Bühnenprogramm geplant.

Werdau. Auf dem Werdauer Marktplatz wird es vom 9. bis 12. Dezember mit einem Programm für Jung und Alt sowie verschiedenen Ständen, die zum Bummeln einladen, weihnachtlich.

Im Vogtland wird es weihnachtlich

Plauen. Vom 23. November bis 22. Dezember öffnet in Plauen der größte Weihnachtsmarkt des Vogtlandes seine Pforten. Besucher können sich auf dem Altmarkt unter anderem von der Pyramide, dem weihnachtlichen Programm und vielen Leckereien auf das Fest einstimmen lassen.

Auerbach. In der Zeit vom 26. November bis 12. Dezember findet auch in Auerbach ein Weihnachtsmarkt statt.

Reichenbach. Am Wochenende vom 17. bis 19. Dezember sorgt ein besinnliches Bühnenprogramm mit vielen Highlights für Weihnachtsstimmung in Reichenbach. Unter anderem wird ein Märchenexpress durch die Innenstadt fahren und eine Partyband am Sonntagabend für einen gebührenden Abschluss sorgen.

Weihnachtszauber in Mittelsachsen

Freiberg. Vom 23. November bis 22. Dezember findet erneut der Freiberger Christmarkt statt. Eines der Highlights wird die Bergparade im Fackelschein am 4. Dezember darstellen. Wie auch bereits in den vergangenen Jahren findet die Veranstaltung unter dem Motto "Original bergmännisch im Erzgebirge" statt.

Mittweida. Der Mittweidaer Weihnachtsmarkt lädt vom 2. bis 5. Dezember zum Bummeln ein. Die Bergparade am Samstag wird erneut den Höhepunkt darstellen.

Oederan. Am 2. Adventswochenende können Besucherinnen und Besucher durch eine geschmückte Altstadt schlendern, Show und Musik genießen, Eislaufen oder an den zahlreichen Buden stöbern.

Flöha. Vom 27. bis 28. November findet in diesem Jahr an der Georgenkirche und der Grundschule "Friedrich Schiller" erneut der Flöhaer Adventszauber statt.

Augustusburg. Der 27. Augustusburger Männelmarkt findet vom 11. bis 12. Dezember statt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet unter anderem die Möglichkeit beim Schnitzen oder Spinnen hinter die Kulissen zu schauen.

Auch Leipzig und Dresden geöffnet

Dresden. Der Dresdner Stritzelmarkt findet in diesem Jahr zum 587. Mal statt. Voraussichtlicher Start mit Markttreiben, Glühwein und Kulturprogramm ist für den 22. November geplant.

Leipzig. Der Weihnachtsmarkt soll am 23. November unter fast normalen Bedingungen stattfinden.

Inwieweit die Termine und Programme in dieser Übersicht (Stand 6. Oktober) auch tatsächlich so stattfinden werden bzw. inwieweit es noch zu Änderungen kommt, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Aufgrund der Pandemie liegt nach wie vor Planungsunsicherheit vor. Die Weihnachtsmärkte finden alle unter Beachtung der sächsischen Corona-Schutzverordnung statt.