Erneute Brandserie beschäftigt Feuerwehr und Polizei in Dresden

blaulicht Schon wieder brennen Transporter und PKW

Dresden. 

Erneut brennen in Dresden mehrere Fahrzeuge. Erst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (BLICK berichtete von mehreren Kleintransportern in Brand ) brannten mehrere Kleintransporter. Diese Nacht gegen 22 Uhr war es dann erneut soweit. Die Berufsfeuerwehr der Wache Übigau rückte in die Tonbergstraße aus. Bei Ankunft stand der Ford Transit bereits komplett in Flammen und brannte aus. Nur eine halbe Stunde später und etwa zehn Gehminuten entfernt, dann der nächste Brand. Diesmal in der Gottfried-Keller-Str. . Hier kam die Berufsfeuerwehr Löbtau zum Einsatz. Diesmal stand ein PKW Seat in Flammen, konnte aber mittels Schaum und Wasser schnell gelöscht werden. Die Straße musste während der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Polizeiliches Update: 

Am Donnerstagabend haben Unbekannte in Dresden einen Ford Transit an der Tonbergstraße sowie einen Seat Ibiza auf der Straße An der Heilandskirche in Brand gesetzt.

Durch das Feuer wurden ein VW Polo sowie ein VW Passat in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen aktuell noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.