Fahrer schwer verletzt: PKW überschlägt sich auf A4

Unfall Autobahn in Folge des Unfalls gesperrt

Hellerau. 

Hellerau. Am 6. Februar kam es gegen 11.50 Uhr auf der A4, zwischen der Anschlussstelle Dresden-Hellerau und der Anschlussstelle Dresden-Wilder Mann zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW BMW war auf der Autobahn in Richtung Chemnitz unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Dresden-Hellerau verlor er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen, schleuderte in den Straßengraben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der PKW-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr der Wachen Übigau und Albertstadt und die Freiwillige Feuerwehr Klotzsche befreit werden. Der Mann wurde schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der Rettungshubschrauber "Christoph 38" brachte den Notarzt an die Unfallstelle. Die Autobahn war in Richtung Chemnitz zeitweise gesperrt. Später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Am BMW entstand ein Totalschaden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.