Falsche Polizisten betrügen 84- Jährige um um 10.000 Euro

Blaulicht Täter boten Frau an ihre Wertsachen in Sicherheit zu bringen

Dippoldiswalde. 

Am Donnerstagnachmittag haben falsche Polizisten haben eine 84-jährige Frau um rund 10.000 Euro betrogen.

 

Was ist passiert?

Die Unbekannten riefen die Seniorin an und gaben sich als Polizisten aus. Sie behaupteten, dass eine angebliche Einbrecherbande die Frau im Visier habe und boten an, ihre Wertsachen in Sicherheit zu bringen. Die Frau willigte ein und übergab das Geld an einen Boten. Später erkannte sie den Betrug und informierte die Polizei.

 

Die Polizei rät:

Geben Sie am Telefon keine Auskunft über Ihre Konten und Ihre Wertsachen!

Die Polizei verwahrt kein Geld und keine Wertsachen für Bürger. Kommen Sie einer solchen Forderung nicht nach!

Seien Sie misstrauisch! Sprechen Sie im Zweifelsfall mit einer Vertrauensperson und informieren Sie die Polizei!

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!