• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Feuerteufel legen mehrere Brände im Großraum Leipzig

blaulicht Mülltonnen, PKWs und Minibagger Opfer von Brandstiftern

Leipzig. 

Leipzig. In der Zeit von Samstag zu Montagmorgen kam es in Leipzig und Umgebung zu mehreren, zum Teil versuchten, Brandstiftungen-

Fahrzeuge in Brand gesetzt

Im Leipziger Ortsteil Schleußig setzten Unbekannte auf bisher nicht bekannte Weise in der Nacht zu Montag einen geparkten Audi SQ7 und BMW X7 in Brand. Die Fahrzeuge brannten komplett aus. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Durch die Hitzeentwicklung wurde ein weiterer Pkw Mercedes GLK beschädigt. Die Schadenshöhe liegt im unteren sechsstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Brennende Mülltonnen

In Parthenstein setzten Unbekannte ebenfalls in der vergangenen Nacht insgesamt neun Mülltonnen in Brand, die in der Folge komplett abbrannten. Die Freiwilligen Feuerwehren Grethen, Klinga und Großsteinberg löschte das Feuer. Die Mülltonnen standen direkt an der Mauer eines Wohngebäudes, in dessen Folge die Fassade ebenfalls beschädigt wurde. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Verdacht auf Brandstiftung

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Dienstag zum Brand eines Pkw und eines Doppelcarports in der Gartenstraße in Bad Düben. Zudem wurde ein angrenzendes Haus beschädigt. Das Übergreifen des Feuers auf einen weiteren Pkw konnte verhindert werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Die Löscharbeiten wurden durch die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Düben, Tiefensee und Schnaditz durchgeführt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Ein Brandursachenermittler kommt zum Einsatz.

Versuchte Brandstiftung

Von Montag zu Dienstag versuchten Unbekannte auf einem Baustellengelände einen Minibagger in Brand zu setzen. Zudem wurde ein auf dem Gelände befindlicher Radlader mit verschiedenen Schriftzügen beschmiert. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen einer Sachbeschädigung sowie wegen des Verdachts einer versuchten Brandstiftung aufgenommen und einen Brandursachenermittler zum Einsatz gebracht.