Fiba Europe Cup: Chemnitz verpasst Einzug ins Viertelfinale

Cholet. 

Die Basketballer der Niners Chemnitz haben den Einzug ins Viertelfinale des Fiba Europe Cups verpasst. Der Bundesligist verlor am Dienstag sein Gastspiel bei Cholet Basket mit 75:77 (38:44). Dominic Artis zerstörte mit seinem erfolgreichen Dreier drei Sekunden vor dem Ende die Hoffnungen der Niners auf ein Weiterkommen. Nach der dritten Niederlage im vierten Zwischenrundenspiel können die Sachsen nicht mehr einen der beiden ersten Plätze in der Gruppe I erreichen. Neben Artis mit 18 Punkten hatten T.J. Campbell und Perry Ellis (je 12) den größten Anteil am Erfolg der Gastgeber. Für die Chemnitzer erzielten Mindaugas Susinskas (19), Wes Clark (12), Malik Osborne und Arnas Velicka (je 11) die meisten Punkte.

Der Bundesligist startete stark. Nach drei Minuten lagen die Gäste mit 11:0 vorn. Doch die Franzosen stellten noch im ersten Viertel den Anschluss her und gingen kurz vor dem Seitenwechsel mit einem 12:2-Lauf von 32:36 (14.) mit 44:38 (20.) in Führung. Die Chemnitzer steckten jedoch nicht auf und führten in der 26. Minute mit 50:45 (26.). Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Führung wechselte ständig. Mit mehr als fünf Punkten konnte sich keine Mannschaft absetzen. Der letzte Wurf von Susinskas mit der Schlusssirene verfehlte den Korb der Franzosen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!