• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gefährliche Körperverletzung: Leipziger Polizei fahndet nach Tatverdächtigem

Blaulicht Wer kann Hinweise geben?

Leipzig. 

Leipzig. Bereits am 27. April 2019 gegen 12.30 Uhr kam es an der Straßenbahnhaltestelle Lützner Straße/ Merseburger Straße zu einer gefährlichen Körperverletzung. Trotz umfangreicher Ermittlungen konnten bisher keine weiteren Erkenntnisse gewonnen werden. Die Leipziger Polizei wendet sich nunmehr aufgrund eines Beschlusses zur Suche nach dem Tatverdächtigen an die Öffentlichkeit.

Nach einer vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung stieß der Unbekannte den Geschädigten (73) aus einer Straßenbahn der Linie 15 (Richtung Militz), sodass dieser auf den Gehweg stürzte. Als der 73-Jährige am Boden lag, trat der unbekannte Mann mit dem Fuß in das Gesicht des Geschädigten, sodass dieser schwer verletzt zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der unbekannte Tatverdächtige flüchtete sodann vom Ort.

Folgende Personenbeschreibung ist der Polizei bekannt:

- ca. 1,70 m bis 1, 80 m groß

- ca. 25 bis 30 Jahre alt

- kurze dunkelblonde Haare

- Bekleidung: helle Jacke der Marke "Camp David"| Kopfhörer in den Ohren | blaue Jeans

Zeugen werden gesucht

Wer erkennt den Mann auf den Bildern oder anhand der Beschreibung? Wer weiß, wo er sich regelmäßig aufhält? Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.