• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Gelockerte Corona-Maßnahmen auch fürs SuperEnduro Riesa

MOTORSPORT Enduro-Fest mit gemäßigter 3G-Regel

Hohendorf/Riesa. 

Hohendorf/Riesa. Na das sind doch mal positive Signale. Auch in Sachsen werden die Corona-Maßnahmen weiter gelockert, sodass nun auch dem vollumfänglichen Genuss der SuperEnduro-Weltmeisterschaft am 19. und 20. März in der SACHSENarena Riesa nichts mehr im Wege steht.

Wie der lokale Promoter, die Eventmanufaktur Auerswald aus Hohndorf bei Stollberg, mitteilte, hat das in Riesa zuständige Gesundheitsamt nun grünes Licht für mindestens die 3-G-Regel gegeben. Das heißt konkret, dass zunächst am Samstag alle SuperEnduro-Fans, ganz gleich mit welchem Impfstatus, herzlich willkommen sind. Während es für Geimpfte und Genesene, bis auf die Maskenpflicht lediglich auf dem Weg bis zum Sitzplatz, ansonsten aber keinerlei Einschränkungen gibt, sollten sich Ungeimpfte im Vorfeld einen Antigen-Schnelltest besorgen oder haben die Möglichkeit, diesen vor Ort kostenfrei durchführen zu lassen. Dazu wird ein mobiles Testzentrum auf dem Parkplatz vor der SACHSENarena Riesa eingerichtet. Natürlich empfiehlt es sich, um eventuelle Wartezeiten auszuschließen, einen Test im Vorfeld machen zu lassen. Für den Sonntag der Premieren-Zwei-Tages-Veranstaltung könnten bis dahin sogar jegliche Maßnahmen entfallen.

 

Von "Main Event" an einem Tag bis volle Dröhnung an zwei Tagen inkl. Trainings und Quali-Rennen alles möglich

Wie dem auch sei, stehen für die Fans der Samstag (19.3) und der "Familien-Sonntag" (20.3.) sowie dabei das "Main Event" oder sogar die volle Dröhnung mit Trainings- und Qualifikationsrennen tagsüber zur Auswahl. So ist am ersten Renntag der Zutritt mit dem VIP- sowie Fan-Ticket bereits ab 10:00 Uhr möglich. Tags darauf kann man damit bereits ab 8:00 Uhr in die Halle sowie ins Fahrerlager und ganz nah ran an die Akteure oder den Mechanikern über die Schulter schauen. Inhaber der "normalen" Race-Tickets haben am Samstag ab 16:00 Uhr bzw. am Sonntag ab 12:00 Uhr Zutritt in die Halle. Veranstaltungsbeginn ist 18:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr, wobei jeweils eineinhalb Stunden vorher Autogrammstunden mit den Top-Fahrern stattfinden.

 

Weltmeister der Top-Klasse werden am Sonntag gekürt

Am Sonntag ist dann für zusätzlichen Nervenkitzel gesorgt, denn über Nacht wird die sicherlich wieder anspruchsvolle und bisher stets von den Fahrern hochgelobte Strecke in umgekehrter Richtung gefahren. Zudem werden spätestens dann die Weltmeister der Top-Klasse Prestige sowie der Junioren gekürt, denn als weiteres Novum ist Riesa erstmalig das Finale der SuperEnduro-WM.

Weitere Infos ebenfalls unter www.superenduro-riesa.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!