Gesucht wird: Das schönste Dorf

Bewerbung Bräunsdorf will Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" gewinnen

Foto: Andrea Funke

"Unser Dorf hat Zukunft" - unter diesem Motto engagieren sich bundesweit Männer und Frauen, um zukunftsfähige Konzepte für ihre Dörfer zu entwickeln und die Lebensqualität in ihren Gemeinden langfristig zu sichern.

Zuerst beurteilt der Landkreis die Dörfer

Mit dem Dorfwettbewerb ehrt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft alle drei Jahre bürgerliches Engagement für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land. In diesem Jahr hat sich der Limbacher Ortsteil Bräunsdorf zum Ziel gesetzt, das schönste zukunftsträchtigste Dorf des Landkreises zu werden.

Am 23. August besucht dazu eine Jury, die Gutachter von Landkreis und Regionalmanagement vereint, das Dorf, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Die Bewertungskommission vergibt Medaillen in Gold, Silber und Bronze.

Der Gewinner wird 2020 gekürt

Die Teilnehmer erhalten eine Plakette, die zum Beispiel am Rathaus aufgehängt werden kann. Die Preisverleihung findet im Januar 2020 im Rahmen eines großen Dorffestes bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt, zu dem die Dorfgemeinschaften aller Gewinner-Dörfer eingeladen werden. Ziel des Wettbewerbes ist es auch, die Bürger vor Ort zusammenschweißen und sichtbar zu machen, wie viel im Dorf bereits passiert ist und worin dessen Besonderheiten liegen.

Bräunsdorf rechnet sich gute Chancen aus

Laut Ortsvorsteher Hartmut Reinsberg hat Bräunsdorf davon genug zu bieten. 1979 ist er auf den Posten des Bürgermeisters gekommen und hat seitdem viel im Dorf bewirkt. Den typischen Bräunsdorfer beschreibt er als arbeitsam, zielstrebig und heimatverbunden.

Die Attraktivität seiner 1100-Seelen-Gemeinde sieht er klar im Angebots-Mix von Grundschule, starker Kirchgemeinde, Feuerwehr und breiter Vereinslandschaft. Die Chancen für Bräunsdorf, den Wettbewerb zu gewinnen, sind relativ hoch. Es gibt mit Callenberg nur einen hiesigen Konkurrenten.