Gibt es ab Januar wieder einen kompletten Lockdown?

Pandemie Ministerpräsident Kretschmer warnt vor Verschärfung des Lockdowns im neuen Jahr

Sachsen. 

Sachsen. Noch vor der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz, in der beschlossen wurde, dass der "Lockdown-Light" bis zum 10. Januar verlängert werden soll, ließ der Sächsische Ministerpräsident für sein Bundesland Schlimmeres vermuten. Er kündigte an, dass es zu einer Verschärfung der Regelungen kommen werde, falls die Infektionszahlen nach Weihnachten nicht sinken. Es müsse über eine Schließung der Kindergärten, Schulen und Geschäften nachgedacht werden, so Michael Kretschmer. Da dieser Weg allerdings ein sehr teurer - zu teuer für den Freistaat Sachsen - sei, hoffe er auf eine Besserung der Zustände mithilfe der aktuellen Beschlüsse.

"Es hängt sehr davon ab, dass wir uns alle an die Maßnahmen halten, weil die Alternative wäre ein wirklich kompletter Lockdown und eine wirkliche Ausgangssperre. Das wollen wir auf jeden Fall verhindern", so Ministerpräsident Kretschmer.