• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

Görlitzer Wilhelmsplatz: Polizisten beleidigt, bespuckt und geschlagen

blaulicht Die vier Tatverdächtigen blieben aufgrund ihres aggressiven Verhaltens vorübergehend im Gewahrsam der Polizei

Görlitz, Wilhelmsplatz. Am späten Montagabend haben sich mehrere Bürger über Lärm am Wilhelmsplatz in Görlitz beschwert. Die eingesetzten Polizisten kontrollierten daraufhin eine laute Personengruppe in der Innenstadt.

Die Beamten sahen sich unvermittelt verbalen Angriffen und körperlichen Bedrängungen ausgesetzt. Auch innerhalb der Gruppe kam es zu Beleidigungen und körperlichen Auseinandersetzungen. Zunächst verpasste ein 16-jähriger polnischer Tatverdächtiger einem 20-jährigen Afghanen einen Kopfstoß. Die Einsatzkräfte gingen daraufhin dazwischen. Der Jugendliche schlug daraufhin einem Polizeibeamten unvermittelt zweimal mit der Faust ins Gesicht. Ein 15-jähriger Deutscher, eine 22-jährige Polin und eine 23-jährige Deutsche beleidigten und bespuckten die Uniformierten während des Einsatzes. Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Polizisten in ein Krankenhaus.

Die vier Tatverdächtigen blieben aufgrund ihres aggressiven Verhaltens vorübergehend im Gewahrsam der Polizei. Die Ordnungshüter übergaben die Minderjährigen an ihre Erziehungsberechtigten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!