• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Grenzkontrollen in Tschechien werden an Mitternacht eingestellt

Corona-Verordnung Keine Verlängerung der Grenzkontrollen an der deutsch-tschechischen Grenze

Region. 

Region. Waren es die letzten Grenzkontrollen an der deutsch-tschechischen Grenze im Rahmen der Coronapandemie? Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums teilte in Berlin am Dienstag mit, dass die stationären Grenzkontrollen am Mittwochabend um Mitternacht (14. April) auslaufen werden und nicht weiter verlängert werden. Möglich machen es die deutlich gesunkenen Neuinfektionszahlen in Tschechien.

Tschechien gilt seit dem 28. März als sogenanntes Hochinzidenzgebiet. Damit galt eine Testpflicht bei der Einreise. Zuvor war das Land in die höhere Kategorie Virusvariantengebiet eingestuft, was mit einer Verschärften 14-tägigen Quarantäne verbunden war. "Die derzeitige Situation ermöglicht es uns, im Rahmen einer intensiven Schleierfahndung, die notwendigen Kontrollmaßnahmen im Grenzraum sicherzustellen," so der Sprecher. Tschechien gilt aber weiterhin als Risikogebiet und es gilt weiterhin die Quarantäneverordnung der jeweiligen Bundesländer.



Prospekte