Hamsterkäufe: Klein- und Großhandel bald leer gekauft?

Corona-Virus Menschen haben Angst vor der Epidemie und schützen sich

Lauter-Bernsbach/ Chemnitz. 

Lauter-Bernsbach/ Chemnitz. Nachdem die Panik rund um den neuartigen Corona-Virus immer größer zu werden droht, fangen die Einwohner an, Hamsterkäufe zu erledigen. Vor allem Hygieneartikel, wie Desinfektionsmittel und Klopapier, sind die meist verkauftesten Produkte. Nicht nur Supermärkte und Discounter sind von den Hamsterkäufen betroffen, auch im Großhandel bildeten sich heute meterlange Schlangen. Dabei fällt sauf, dass nahezu jeder Einkaufswagen mindestens zwei Packungen Klopapier inne hat.

 

Die Produkte, die am meisten verkauft werden sind Klopapier, Kartoffeln und Toastbrot. Von Artikeln wie Slipeinlagen, Hautpflegetüchern oder Waschlappen sind die preiswerten Produkte ausverkauft.

Bereits gestern berichtete BLICK über die langen Autoschlangen an der tschechichen Grenze. Viele Erzgebirgler waren zum billigeren Einkaufen nach Tschechien gefahren.