• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

IDM-Fans beim Schleizer Dreieckrennen willkommen

MOTORSPORT Saisonhighlight vom 23. bis 25. Juli

Schleiz. 

Schleiz. Frohe Kunde aus der Hohenstein-Ernstthaler Partner-Rennstadt Schleiz. Wie der Promoter der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) heute bekanntgab, kann die dritte Veranstaltung der Saison vom 23. bis 25. Juli zum ersten Mal in Deutschland seit September 2019 wieder vor Zuschauern stattfinden. Für den Veranstalter auf dem Schleizer Dreieck ist dies umso wichtiger, weil es sich auch bei ihm um keine permanente Rennstrecke handelt, was stets beträchtliche Rüstkosten zur Folge hat. Die stets überdurchschnittlich gut besuchten IDM-Rennen auf der einzigen noch genutzten Naturrennstrecke Deutschlands sind immer wieder ein besonderes Erlebnis und das Saisonhighlight eines jeden Jahres. Als die IDM vor zwei Jahren zum bis dahin letzten Mal in Schleiz stattfand, verfolgten knapp 30.000 Zuschauer die Rennen vor Ort.

Nostalgisch und ein bisschen verrückt

"Wir haben aus Schleiz grünes Licht bekommen, dass wir die Veranstaltung wie geplant durchführen können. Die Inzidenzwerte sind so weit gesunken, dass kein Fan zu Hause bleiben muss", sagt Serienmanager Normann Broy. Und weiter: "Für unsere Fahrer herrscht in Schleiz immer eine einzigartige Atmosphäre. Hier ist alles ein bisschen anders, ein bisschen nostalgisch und ein bisschen verrückt. Aber das macht den Reiz aus. Und wir wünschen uns, dass es 2021 wieder so wird."

Zweites Ersatz-Heimrennen für westsächsische Akteure

Waren im nordböhmischen Most zuletzt bis zu 1.000 Zuschauer pro Tag zugelassen, gibt es derzeit für den seit 1923 befahrenen Kurs keinerlei Reglementierungen. Nachdem das Autodrom Most ein kleines Heimrennen für die sächsischen und auch Thüringer Rennfahrer war, kommen nun die Nachbar-Freistaatler zu einem echten und die Sachsen zu einem zweiten Ersatz-Heimrennen.

Am Start sind die IDM-Klassen Superbike 1000, Supersport 600, Supersport 300 und Sidecar sowie der Pro Superstock Cup, der Twin Cup und der Yamaha bLU cRU Cup.

Tickets gibt es demnächst unter

www.idm.de.



Prospekte