Immer mehr Menschen leiden an akuten Kopfschmerzen

Volkskrankheit AOK setzt auf "Kopfschmerztherapie Plus"

immer-mehr-menschen-leiden-an-akuten-kopfschmerzen
Foto: mactrunk/Getty Images/iStockphoto

Sachsen. Der 12. September gilt als Kopfschmerz- und Migränetag in Europa. Von Selbsthilfegruppen, Schmerzforschern und Ärzten ins Leben gerufen, soll der Aktionstag auf die Belastung von betroffenen Patienten aufmerksam machen.

251.000 Patienten der AOK leiden unter der Volkskrankheit

Jeder Zwölfte der 3,1 Millionen Versicherten der Krankenkasse AOK Plus in Thüringen und Sachsen leidet unter akuten Kopfschmerzen. 2016 wurden, wie die AOK erklärt, 251.000 Patienten - darunter 43.000 Kinder und Jugendliche - mit Migräne oder Dauerkopfschmerzen diagnostiziert. Tendenz steigend.

1.500 Versicherte haben bereits von der Therapie profitiert

Um dem entgegenzuwirken gibt es seit 2010 die "Kopfschmerztherapie Plus" für Versicherte der AOK. "Mit dieser Behandlung können wir die Leidenskarriere unserer betroffenen Versicherten erheblich verkürzen", sagt Vorstandsvorsitzender Rainer Striebel. "Wir vernetzen Schmerztherapeuten, Neurologen, Psychologen und Physiotherapeuten. Der Patient profitiert davon, indem er effektiv und an einem Ort behandelt wird. Wartezeiten für Fachärzte und unnötige Krankenhausaufenthalte fallen weg."