• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Impfmarathon: 61-Jähriger lässt sich 87 Mal gegen Corona impfen

Corona "Heavy User" verkauft Impfpässe an Impfgegner

Sachsen. 

Sachsen. Dieser Mann ist wohl mehr als durchgeimpft. Ein 61-Jähriger soll sich 87 Mal die Impfung gegen das Corona-Virus gegeben lassen haben. Nun wurde der Impfmarathon von der Polizei gestoppt. Seit Juni 2021 habe sich der Magdeburger fast täglich eine Impfung in den verschiedensten Impfzentren abgeholt.

 

Angst vor der Pandemie?

Erstmals sei der Patient einer Einsatzkraft in einem Testzentrum in Dresden aufgefallen. Dort soll er bereits mehrfach eine Coronaimpfung bekommen haben. Das Deutsche Rote Kreuz hat daraufhin andere Test- und Impfzentren gewarnt. Erst in einem weiteren Impfzentrum in Eilenburg wird der Mann von der Polizei festgenommen. Dort wird der Betrüger nämlich von den Mitarbeitern erkannt. Doch nicht etwa eine große Angst vor der Pandemie oder der Ansteckungsgefahr steckt hinter dieser kuriosen Geschichte, sondern der illegale Verkauf von Impfpässen an Impfgegner. Der 61-Jährige ist zu jeder Impfung mit einem neuen Impfpass gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!