• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

In diesem Winter ist auf Schloss Moritzburg leider keine "Aschenbrödel"-Zeit...

freizeit Die Musicalzeit ist nun vorbei

Moritzburg. 

Moritzburg. Was im Sommer, trotz der besonderen Gegebenheiten unter Corona, so verheißungsvoll begann, kann aufgrund der aktuellen Entwicklungen nicht fortgesetzt werden. Vom 9. bis 19. Juli 2020 wurde es märchenhaft auf der Nordterrasse des Schlosses, als das Musical " Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" von den Landesbühnen Sachsen aufgeführt wurde. Unter freiem Himmel und nach den geltenden Corona-Pandemie-Hygienebestimmungen zwar mit weniger Zuschauern als sonst, doch durch die Reduzierung der Besucherzahl je Vorstellung gab es 6 Zusatztermine.

Die Schauspielerin Sandra Maria Huimann verzauberte die Besucher als Aschenbrödel. In der Inszenierung, die 2013 auf der Freilichtbühne Rathen Premiere feierte. Da die Bühne in Rathen aber gerade saniert wird könnte dort nicht gespielt werden. Sehnsüchtig wurde nun die Ausstellung zum Kultwinterfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" erwartet, denn seit 10 Jahren ist sie hier in Moritzburg zur besten Winterzeit ein fester Bestandteil im Schloss. Die Gegebenheiten vor Ort sowie die Ausstellungsarchitektur und die engen Sonderaustellungsräume lassen es allerdings leider nicht zu, dass die Hygieneregeln eingehalten werden können. Es bleiben also nur die TV-Termine, von denen es wie jedes Jahr viele geben wird!

Das Jagdschloss ist für Besucher weiterhin geöffnet und zeigt ab dem 21. November die Barockausstellung, die in den anderen größeren Räumen zu sehen ist. Auch die schönen Außenanlagen laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Ein Ausflug zur Moritzburg lohnt sich also allemal.