In Leipzig wurde es "brisant"

Ausfahrt Moderatorin Mareile Höppner ist seit 2008 das Gesicht der Sendung

Leipzig/Oberkotzau. 

Leipzig/Oberkotzau. Ja, genau 25 Jahre ist es her, da wurde das Sendeformat "Brisant" in der ARD platziert. Genau zur besten Sendezeit sehen Millionen Zuschauer, was am Tage in Deutschland und der Welt so passiert. Auch die Stars und Sternchen bekommen Sendezeit und man kann teilweise in ihr Privatleben blicken.

 

Auch VIP-Agentin und Fernwehpark-Chef mit dabei

In all den Jahren waren viele bekannte Moderatoren dabei, unter anderem Axel Bulthaupt, Anja Cherlet, Andreas Spelling, Ines Krüger, Sabine Noethen, Griseldis Wenner, Alexander Mazza und Rene Kindermann. Seit 2008 ist Moderatorin Mareile Höppner das Gesicht der Sendung, 2010 kam dann noch Kamila Senjo dazu und für die Stars und Sternchen ist Promi-Expertin Susanne Klehn unterwegs. Höppner ist nicht nur die Moderatorin für Brisantes; nein, auch als Adelexpertin macht sie eine gute Figur. Immer wenn es Live-Übertragungen aus Königshäusern gibt, ist sie dabei.

 

Auch der Macher und Initiator des Fernwehparks "Signs of Fame" in Oberkotzau Klaus Beer wurde auf diese Sendung und deren Moderatoren aufmerksam. Gemeinsam mit VIP-Agentin Waltraud Raubold aus Auerswalde wollte er Mareile Höppner in die "Signs of Fame" des völkerverbindenden Friedensprojektes aufnehmen.

 

Vor einigen Tagen fuhr das Team des Fernwehparks, bestehend aus Fotografen, Kameramann, Initiator Beer und VIP Agentin Raubold zum MDR in die Media City nach Leipzig. Sichtlich ergriffen freute sich Moderatorin Höppner über die Auszeichnung. Sie unterzeichnete ihr Starschild, das demnächst in Oberkotzau neben weiteren 400 Stars zu sehen ist.