Internet verbindet auch in Krisenzeiten

Corona Krise Online-Veranstaltungen auf Facebook sind der Renner

Schaut man heute auf Facebook, Instagram, YouToube und Co., merkt man auch in dieser schwierigen Zeit wie wichtig eine Verbindung, egal welcher Art, sein kann.

Not macht bekanntlich erfinderisch und kreativ. Das merkt man vor allem bei Facebook. Im Home-Office arbeiten, für einige möglich, aber für die meisten eben nicht. Aktuell sind alle Veranstaltungen abgesagt und  die Künstler trifft es sehr hart. Aber hier merkt man wieder wie kreativ einige doch sind. 

Andere sind jeden Tag im alltäglichen Leben unterwegs. Die einen arbeiten in der Pflege, andere arbeiten in einem Krankenhaus oder sind bei der Polizei, der Feuerwehr und arbeiten im Supermarkt. Sie helfen rund um die Uhr wo es geht und das manchmal übermenschlich. Deshalb ist es gut, dass es Ideen gibt, diese Zeit zu überbrücken um auf andere Gedanken zu kommen. Und vielleicht die Einsamkeit zu brechen.

Unterhaltung kann ganz unterschiedlich sein

Da ist der Radiosender PSR, der auf seine unnachahmlichen Art und Weise einen neuen Sachsen-Song mit dem Titel "Daheim, Daheim" ins Leben gerufen hat. Ein Hit im Internet mit 13550 Gefällt mir-Angaben und rund 1000 Kommentaren. Er wurde 17.700 mal geteilt und rund 795 000 mal aufgerufen. Da sind Rocco & Marc, die Hutzencountry, Schlager und Pop Musik und durch Witz mit ihren Liedern die Fangemeinde begeistern. Mit ihren Livekonzerten via Facebook erreichen sie viele Fans. Tausende sehen zu und können durchatmen und abschalten.

Auch DJ Sebastian Seidel von STEREOACT gab ein spektakuläres Konzert über den Dächern von Annaberg-Buchholz. Auch hier wurdes großes Interesse bei der Social Media-Gemeinde geweckt. Noch vor Tagen hatten Sebastian und Ric Einenkel, der Produzent von STEREOACT, gemeinsam am Mischpult gestanden und zu Hause im Studio aufgelegt. Dies ist ja nach den neuen Regeln nicht mehr möglich. Deshalb sendete DJ Rico Einenkel allein aus seinem Studio und begeisterte die Massen. Hier gab es 76000 Aufrufe.

Eine ganz besondere Idee hatte Romy Löbel. Sie selbst hat in Chemnitz denLaden "happy shop". Viele der Kunden schrieben ihr, dass sie Kinder haben und die Zeit schon lang werden kann. Dann kam Romy die Idee bei Facebook und YouToube ein Sendeformat zu machen "Happy Kids TV" soll viele Kinder auch daheim erreichen. 

Auch der MDR hat die Aktion "Zuhause Miteinander Stark". Toni Krahl von City war dabei, der auf dem Sofa musizierte und einen neuen Song "Bleibt zu Hause" spielte. Der Südtiroler Musiker Rudy Giovannini grüßte per Facebook seine Freunde. Vor allem aus dem Erzgebirge, wo er sehr gerne Konzerte gibt..

Im "Zoo der Minis" in Aue hat man ebenfalls eine tolle Idee. Da die Besucher jetzt nicht kommen dürfen, kommen die Tiere mit ihren Mitarbeitern eben online in die Wohnzimmer. Es werden die neusten Geschichten erzählt und gezeigt. Bei den Fütterungen ist man dabei. Ganz aktuell ist der Online-Shop und der Plüschtierzoo im Netz. Hier erhoffen sich die Mitarbeiter, dass dadurch der Förderverein die Ausfälle der Eintrittsgelder etwas kompensieren kann.

Der Bürgermeister der Stadt Augustusburg, Dirk Neubauer, hat sich auch etwas einfallen lassen. Er hat im Netz ein Krisenmanagement aufgebaut und eine App geschaltet, in der alle Infos zusammenlaufen. Auch hier sind die Helfer vernetzt und bieten sogar Einkäufe für die Risikogruppen und Senioren der Stadt an. An alle, die gerne an den Online-Veranstaltungen teilnehmen wollen: Schaut einfach täglich auf Facebook, um zu sehen, was sich die Leute in den nächsten Tagen noch einfallen lassen!