Keine Fußballspiele mehr 2020 in Sachsen!

Corona Sächsische Fußball-Verband sagt alle Pflichtspiele ab

Sachsen. 

Sachsen. Wie der Sächsische Fußball-Verband heute bekannt gab, wird es 2020 keine Fußballspiele mehr geben. Grund ist die bevorstehende Entscheidung von Bund und Ländern zur Coronapandemie und der damit verbunden Lockdown. Es wird also keine Pflichtspiele mehr geben. Diese Entscheidung gilt für den gesamten Landesspielbetrieb aller Altersklassen des SFV. Der SFV hat die Spielklassen ab der sechstklassigen Sachsenliga abwärts sowie die unteren Nachwuchsligen unter seiner Obhut.

Volkmar Beier (Vorsitzender SFV-Spielausschuss) sagte dazu: "Damit soll für die Vereine zumindest für den Monat Dezember Planungssicherheit geschaffen werden. Ob, wann und wie es weitergeht, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhersehen. Mit den beschlossenen Änderungen der Spielordnung vor Saisonbeginn haben wir allerdings Handlungsspielräume geschaffen, um auf diese "außergewöhnlichen Umstände" zu reagieren und je nach Altersklasse und Staffelstärke individuelle Lösungen zu entwickeln."

Auch der SFV-Präsident, Hermann Winkler, äußerte sich dazu: "Die behördlichen Verfügungen lassen in diesem Jahr keine Spiele mehr zu. Als Präsident werde ich bei den politischen Entscheidungsträgern aber weiter ganz besonders für die Freigabe des Trainingsbetriebs für unsere Kinder und Jugendlichen kämpfen und hoffe, dass wir im neuen Jahr so schnell wie möglich wieder auf die Plätze zurückkehren."