Kroatien-Urlaub trotz Corona: Infektionszahlen steigen

Sommer Lange Wartezeiten an der Grenze

Corona an der Adria? Von den aktuellen Entwicklungen sieht man derzeit keine Spur. Einige Touristen haben sich auf den Weg gemacht und genießen das Sommerwetter mit idyllischen Sonnenuntergängen an der Küste. Die Infektionszahlen schnallen seit den letzten Wochen jedoch arg in die Höhe. Die Küstenregion Kroatiens ist davon aber (noch) nicht betroffen. Vorwiegend in Zagreb und Nordostkroatiens steigen die Infektionszahlen. Ursache hierfür ist eine zweite Welle aus den Balkanstaaten.

Wer nach Kroatien einreisen möchte, muss sich auf lange Wartezeiten am Karawankentunnel und der Grenze nach Kroatien einstellen. Vor allem am Wochenende steht man hier teilweise länger als 8 Stunden. Angekommen wird man aber von wunderschönen Sonnenuntergängen belohnt.