Landesprogramm unterstützt Vereine und Initiativen

Sachsen "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" wird evaluiert

landesprogramm-unterstuetzt-vereine-und-initiativen
Foto: StockSnap/Pixabay

Sachsen. Initiativen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit unterstützt das Landesprogramm "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" (WOS). Im April 2005 wurde das Programm ins Leben gerufen und unterstützt seitdem explizit auch kleine Vereine und Initiativen, die so in ihren Ideen gefördert werden.

Ende 2014 wurde das Programm in den Geschäftsbereich der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration übergeben. Seit Mitte 2018 wird das WOS nun durch die IMAP change & culture GmbH bewertet und evaluiert. Die Evaluation wird auf zwei Ebenen durchgeführt: auf der Projekt- und der Programmebene. Dabei werden beendete und fortlaufende Projekte ausgewertet.

Das WOS unterstützt längerfristige Projekte genauso wie kurzfristige wie Mikroprojekte oder Bildungsfahrten. Für die Umsetzung des WOS stehen im Jahr 2019 insgesamt rund 5,14 Millionen Euro zur Verfügung.