Leipzig macht mobil!

Konferenz Weltverkehrs-Forum vom 31. Mai bis 2. Juni

leipzig-macht-mobil
Foto: Goldcastle7/Getty Images/iStockphoto

Leipzig. Das 10. Weltverkehrs-Forum findet vom 31. Mai bis zum 2. Juni in diesem Jahr erneut in der Messestadt Leipzig statt. Dabei handelt es sich um die wichtigste, internationale Konferenz, auf der sich Minister, Verkehrsexperten, Logistiker und Wissenschaftler aus aller Welt zum Thema Mobilität der Zukunft treffen.

Genau ein Kernthema wird jedes Jahr erörtert. Das genaue Motto in diesem Jahr lautet "Governance of transport" - Verkehrspolitik. Über 1.000 Teilnehmer aus 57 Mitgliedstaaten werden in Leipzig erwartet, darunter auch Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Verwaltung.

Weltweite Nachfrage nach sicherer und effizienter Mobilität steigt

Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig äußerte sich zur Konferenz im Vorfeld: "Rund um den Globus steigt die Nachfrage nach Mobilität, die sauber, sicher und effizient sein soll. Sachsen ist gut aufgestellt und kann wichtige Impulse für diese globalen Herausforderungen geben".Auch lobt er Sachsens Initiativen im Bereich intelligente Verkehrssysteme, vernetzte Mobilität und automatisierendes Fahren: "Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen begleiten diese Themen wissenschaftlich auf höchstem Niveau."

Nach europaweiten Ausschreibungen konnte sich Leipzig als Organisator für 2017 durchsetzen. Bereits seit 2008 ist Deutschland Austragungsort der internationalen Jahresversammlung der Weltverkehrskonferenz (OECD) und wird dies noch bis 2019 bleiben.