• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Leipzig: Mahnwache für die Todesopfer der Prager Straße

Blaulicht Tragisches Unglück ereignete sich am Dienstag

Leipzig. 

Leipzig. Am heutigen Samstag hatte der Fußgängerverein Fuss e. V. zu einer Mahnwache zum Gedenken an die drei Todesopfer vom Unglück vorigen Dienstag an der Prager Straße in Leipzig eingeladen. Rund 100 Menschen waren gekommen, darunter viele Ältere. Sie legten Blumen an der Unfallstelle nieder. Auch eine Vertreterin des ADFC sowie der Linkenpolitiker Marco Böhme hielten Ansprachen.

Es wurde an dieser Stelle wieder die Forderung nach generellem Tempo 30 für ganz Leipzig laut. Wie aus Kreisen der Trauernden zu erfahren war, stammten die Unfallopfer aus dem Plattenbau "Lange Lene" in Meusdorf. Sie wollten vom Einkaufen im Supermarkt an der Franzosenallee wieder nach Hause gehen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!