Lieferdienste bieten kontaktlose Übergabe an

Epidemie Coronakrise hat innovative Strategien hervorgebracht

Region. 

Region. Verschiedene Lieferdienste, darunter auch das große Bestellportal Lieferando und der Chemnitzer Pizzaservice Domino's, haben aufgrund des Coronavirus, auf kontaktlose Essens-Übergabe umgestellt beziehungsweise diese Form der Übergabe hinzugefügt. Doch wie soll das eigentlich funktionieren? Die Bestellungen werden vor der Haustür der Kunden abgestellt und geklingelt, die Fahrenden werden dann aus der Ferne die Lieferungen im Blick behalten bis die Kunden diese abholen. Der Nachteil: Es funktionier nur bei Online-Bezahlung.