• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Live-Ticker zur Corona-Presskonferenz des Sächsischen Kabinetts

Corona Neue Verordnung wird ab 1. April gelten

Dresden. 

Am Dienstagmittag informieren Ministerpräsident Michael Kretschmer und das sächsische Kabinett über die neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, nachdem am Vortag der Bund-Länder-Gipfel abgehalten wurde. Im BLICK-Liveticker bleibt ihr informiert:

13 Uhr:

Beginn der Pressekonferenz mit Ministerpräsident Michael Kretschmer, Gesundheitsministerin Petra Köpping und Kulturministerin Barbara Klepsch.

13.12 Uhr:

- Ministerpräsident, Michael Kretschmer (CDU): "Ich spüre die Sorgen und die Erschöpfung in der Bevölkerung. Ich sehe diese Ungerechtigkeiten und wie sie die Menschen mürbe machen. Ich bin sehr an einem intensiven Austausch interessiert."
- "Infektionsschutz ist eine lokale Angelegenheit. Deutschland hat nach dem ersten Lockdown gemerkt, wir brauchen einen neuen Rechtsraum. Die örtlichen Gesundheitsämter sind die Ersten, die Regeln veranlassen. Der Freistaat kommt als Akteur erst ins Spiel, wenn die Zahlen so groß sind, wenn eine Welle droht, die man nicht mehr in einem Landkreis oder einer Stadt regional klären kann." - Kretschmer. 
- In zehn Tagen ist die maximale Anzahl von Krankenhausbetten erreicht. 1.300 Betten stehen für Covid-19-Patienten bereit in Sachsen. "Jetzt ist der Punkt, wo die Notbremse gezogen werden muss."
- seit einem Jahr findet beispielsweise keine Mamographie mehr statt, weil nur noch Coronapatienten im Mittelpunkt standen

13.15 Uhr: 

- Sachsen hat 100.000 Impfdosen zusätzlich für schwere Regionen angekündigt: werden diese und nächste Woche in den Impfzentren ankommen 
- ab April wird es eine große Menge an Impfstoff geben
- ab vermutlich Ende Mai werden viele Menschen geimpft sein 
- man vermutet aktuell Verdopplung der Inzidenz innerhalb von 14 Tagen, dann wäre Sachsen bei etwa 330 (Inzidenzwert). 
- Inzidenzwert von 460 war Höchstwert 2020 in Sachsen und da waren die Krankenhäuser kurz vorm Zusammenbruch

13.22 Uhr:

- mit Lockdown über Ostern versucht Sachsen die dritte Welle zu brechen
- nach Ostern sollen neue Wege gewählt werden (Kretschmer geht nicht näher darauf ein)
- Plan ist, Ende Mai wieder normaler leben zu können, wenn die meisten Menschen geimpft sind
- Testen und Öffnen ist eine Möglichkeit für die Zukunft
- Kretschmer plädiert an Eigenverantwortung der Bürger, um gemeinsam schneller ans Ziel zu kommen

13.30 Uhr:

- Gesundheitsministerin Petra Köpping übernimmt das Wort
- "7-Tages-Inzidenz ist beunruhigend" - Köpping
- "Wir erwarten zu Ostern den Worst-Case, dass wir über 1.300 benötigten Krankenhausbetten erreichen." - Köpping
- 1.173 Betten sind bisher belegt, davon 250 Patienten auf Intensivstation (Stand heute)
-  430 Hinweise auf Mutation in Dresden
- rund 500.000 Menschen sind aktuell in Sachsen geimpft
- ab 5. April werden Coronaimpfpraxen (110 Stück) an den Start gehen, einige sogar schon eher
- Sachsen hat zweithöchsten Inzidenzen in ganz Deutschland

13.40 Uhr: Neue Regelungen:

- Kontaktbeschränkungen bleiben: erweiterte Ruhezeit vor Ostern - zwei Haushalte bis maximal fünf Personen sind erlaubt, Kinder werden nicht mitgezählt
-  1. und 3. April werden zu sogenannten Ruhetagen: Arbeitsverbot, geschlossene Kitas, nur systemrelevante Berufe dürfen arbeiten
Karsamstag bleibt offen nur für Lebensmitteleinzelhandel im engeren Sinne (damit Menschen, die am 1. des Monats ihr Geld/ Gehalt/ Lohn bekommen und deshalb auf Einkauf angewiesen sind)
- 1.- 5. April Verbot von Ansammlungen im öffentlichen Raum
- Click & Meet, Öffnung von Museen, Zoos und anderen Einrichtungen sollen mit Testpflicht und Hygienekonzepten möglich werden
- Neuigkeit: Testpflicht statt Inzidenzabhängigkeit!
- Individualsport
erlaubt, draußen allein oder zu zweit und bei Kindergruppen bis zu 20 Kindern ohne Test möglich
- keine Lockerung der Gastronomie oder Hotellerie
- Schulen sollen offen bleiben, auch bei Inzidenzen über 100, Schulen sollen zweimal wöchentlich testen, wer dies nicht möchte, muss Homeschooling betreiben
- körpernahe Dienstleistungen (Kosmetik, Körperpflege, Tattoostudios) dürfen inzidenzunabhängig, aber mit Testpflicht öffnen
- Fitnessstudios sollen Innensportanlagen gleichgestellt werden, hier ist die Öffnung abhängig von einer Inzidenz und mit einer Testpflicht (Öffnung geplant ab Inzidenz von unter 100)

13.50 Uhr:

- Länderdreieck Sachsen, Thüringen und Bayern stimmen sich weiter ab, Vogtland hat höchste Inzidenzen
- Regelungen für Pendler aus Tschechien bleiben
- Kirchen (und andere Glaubenshäuser) sollen Online-Gottesdienste machen: es wird noch Gespräche mit den Kirchen geben

14.05 Uhr: 

- neue Verordnung soll vom 1. bis 18 April gelten
- 15-Kilometer-Regelung wird vorerst nicht zurückkommen

14.10 Uhr: 

- Selbsttest reicht, wenn er von Menschen glaubwürdig dargestellt wird: "Die Selbsttests dienen vor allem den Menschen selbst, dass sie wissen, dass sie keine Gefahr für andere sind" - Petra Köpping
- noch unklar, ob Fußballer an Ostern arbeiten dürfen oder nicht (Hintergrund: am 3.4. spielt RB Leipzig gegen Werder Bremen)

14.30 Uhr:

- vorerst keine Öffnung von Gastronomie-Außenbereichen möglich
- 630 Teststation aktuell in Sachsen 
- ab Grundschulalter von sechs Jahren muss getestet werden (also für z.B. Zoos)

14.40 Uhr:

Ende der Pressekonferenz