• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mehrere Post-Fahrzeuge in Brand: Politische Motivation nicht ausgeschlossen

blaulicht PTAZ hat die Ermittlungen aufgenommen

Leipzig. 

Leipzig. In den frühen Morgenstunden des Sonntag wurde polizeilich bekannt, dass mehrere Fahrzeuge auf einem Gelände der Post brennen sollen. Nach ersten Erkenntnissen hatten unbekannte Täter dort Fahrzeuge der Deutschen Post auf dem umfriedeten Grundstück in Brand gesetzt.

Die sofort eingesetzten Kräfte der Polizeidirektion Leipzig konnten weitere im unmittelbaren Nahbereich geparkte Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich schieben, sodass ein Brandübergriff verhindert werden konnte. Durch die Sekundärhitze der bereits brennenden Fahrzeuge wurde noch ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Angaben zur Höhe des Sachschadens können noch nicht gemacht werden.

Da eine politische Motivation für die Tat nicht ausgeschlossen werden kann, hat das PTAZ* des Landeskriminalamtes Sachsen die weiteren Ermittlungen übernommen.

Wer kann Hinweise auf die Tat geben?

Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer hat in den Morgenstunden des 11. Juli 2021 gegen 01:29 Uhr die Tat beobachtet oder im Nachgang Feststellungen getroffen, welche bei der Aufklärung der Straftat und der Ermittlung der Täter helfen können? Wer hat entsprechende Personenbewegungen im Vorfeld der Tat im Bereich der Lilienstraße 3 gesehen?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.