Moderne Blockbuster mit Nostalgie-Flair

Kino Sachsen hat noch drei aktive Autokinos

moderne-blockbuster-mit-nostalgie-flair
Foto: Sina Jurkowlaniec

Langenhessen. Für alle, die Kino einmal anders wollen und nach etwas Nostalgie suchen, hat Sachsen ein ganz besonderes Filmerlebnis zu bieten - von noch rund zwanzig bestehenden Autokinos gibt es drei mit Standort im Freistaat.

Das erste Autokino entstand 1933 in Amerika in New Jersey und fand großen Anklang in den USA. In der Nähe von Frankfurt machte in den 60er Jahren das erste Autokino Europas auf. Es gehört zu den Autokinos, die es laut autokino24.de heute noch in Deutschland gibt.

Autokino in Leipzig und im Erzgebirge

Die Zahl der Autokinos hat sich inzwischen um mehr als die Hälfte dezimiert. Daran schuld, dass dieser Trend vorbei ging, soll die Abschaffung der durchgehenden Sitzbänke gewesen sein.

Doch für diejenigen, die es sich auch auf den Sitzen ihrer modernen Autos gemütlich machen wollen, gibt es beispielsweise an der Alten Messe in Leipzig und in Greifensteine im Erzgebirge die Möglichkeit auch im modernen Fahrzeug Kino-Nostalgie zu erleben.

Die beiden Kinos haben den selben Betreiber und sind von Juni bis voraussichtlich November geöffnet. Es gibt mehrere Vorstellungen am Tag. Während in Greifensteine am Freizeitbad bei Geyer zurzeit nur der Animationsfilm "Ich einfach Unverbesserlich 3" läuft, steht das Leipziger Autokino den großen Ketten in der Programmauswahl in keiner Weise nach:

Hier laufen neben dem Animationsfilm auch die aktuellen Kino-Kassenschlager "Baywatch", "Transformers 5" und der neue "Spiderman".

In Werdau am Strandbad Koberbachtalsperre, wartet das dritte Autokino in Sachsen. Das Kino hat drei Leinwände aufgebaut und zeigt zu mehren Uhrzeiten drei verschiedene Filme pro Tag.

Alle Programme starten am späten Abend, sobald die Dämmerung einbricht. Oft bieten die Kinos eine Spätvorstellung nach Null Uhr an.

Die Love Lane

Zur Glanzzeit der Autokinos war bei Teenagern vor allem die sogenannte "Love Lane" beliebt. Hiermit ist die letzte Reihe der Autokinos gemeint, wo die Besucher vom Servicepersonal ungestört sind. Oft zogen sich junge Paare hierhin zurück.

Eine Thematik, die in Langenhessen mit Witz wieder aufgegriffen wird. Vor dem Film wünscht das Kino den Besuchern via Leinwand viel Spaß und zeigt neben dem Schriftzug auch das Logo des Autokinos, auf dem ein wild knutschendes Pärchen im Auto zu sehen ist.

Und auch wenn sich die moderneren Sitze unserer Pkws nicht mehr so sehr zum Kuscheln eignen, kann man sich doch bequem in ihnen zurücklehnen und die neusten Blockbuster mit diesem ganz besonderen Flair der 60er Jahre genießen. Natürlich fehlt dabei weder die Cola noch das Popcorn, das heutzutage zum Kinoerlebnis dazugehört.

Dieses gibt es auch in den sächsischen Autokinos. In Langenhessen kommen die Snacks auf Inlineskates angerollt und Greifensteine hält mit Pizza und Kaffee auch eine wärmende Kost bereit.

Hier ist noch das Radio gefragt

Der passende Parkplatz mit guter Sicht auf die Leinwand, kann sich an den sächsischen Standorten je nach Verfügbarkeit und Vorliebe selbst ausgesucht werden. Der Ton erfolgt über eine Radio-Sequenz. Wem die Batterie nach einem überlangen Film schlapp macht, bekommt natürlich Starthilfe vor Ort.

Die Karten-Preise liegen je nach Film und Kino zwischen 8 und 9 Euro. Auf den Webseiten der Kinos wird betont, dass auch dann gespielt wird, wenn nur ein Auto vor der großen Leinwand parkt - und auch bei Regen.

"Warum eigentlich auch nicht", heißt es auf der Seite vom Autokino Greifensteine.