• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Mögliche Verlängerung des Lockdowns bis Ende März

Corona Welche Lockerungen künftig angestrebt werden

Sachsen. 

Sachsen. Vor den morgigen Bund-Länder-Beratungen sind bereits einige Details zu einer möglichen Verlängerung des anhaltenden Lockdowns bis zum 28. März bekannt geworden. Sie stammen aus einer Beschlussvorlage, die auch dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Allerdings ist momentan noch völlig unklar, ob das Papier von Montagabend bereits zwischen Bund und Ländern abgestimmt wurde und ob es einen aktuellen Stand der Verhandlungen zeigt.

 

Das Magazin "Business Insider" berichtet, dass es auch Lockerungen geben solle - etwa bei den Kontaktbeschränkungen: Ab dem 8. März sollen sich demnach wieder mehr Freunde, Verwandte und Bekannte treffen dürfen - allerdings in Abhängigkeit des Inzidenz-Wertes. Bundesweit sollen demnach auch Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte einheitlich in allen Bundesländern öffnen dürfen. Auch die bisher noch geschlossenen körpernahen Dienstleistungsbetriebe und Fahr- und Flugschulen sollen wieder öffnen dürfen, wobei hier die Voraussetzung ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest ist. Abhängig vom Infektionsgeschehen zeige der Entwurf weitere Öffnungsperspektiven für Einzelhandel, Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten sowie Gedenkstätten auf. Ebenfalls Sport bis zu zehn Personen im Außenbereich solle möglich sein.

 

 



Prospekte