• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Nach schwerem Crash mit Linienbus: 21-Jährige verstorben

blaulicht Junge Frau erlag im Krankenhaus den Verletzungen

Dresden. 

Dresden. Am Montag kam es gegen 10.25 Uhr auf der Tharandter Straße zu einem Verkehrsunfall. Unterhalb der Autobahn geriet ersten Informationen zufolge ein PKW Fiat Panda ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen entgegenkommenden Linienbus.

Die Fiat-Fahrerin (21) war nicht ansprechbar und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Busfahrer und seine Fahrgäste blieben unverletzt. Der Fiat wurde völlig zerstört. Die Tharandter Straße ist wegen des Unfalls gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt zur Unfallursache. Weitere Informationen folgen.

Update: Mittwoch, 25. August -10 Uhr

Wie die Dresdner Polizei mitteilte, ist die 21-Jährige nach dem Verkehrsunfall im Krankenhaus verstorben. Die junge Frau war mit einem Fiat Panda mit einem Linienbus zusammengestoßen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.