"Politik trifft Pop": Talk-Runde über Zukunft junger Menschen

Politische Bildung Shahak Shapira beim Mut.Mensch.Festival am Samstag in Leipzig

politik-trifft-pop-talk-runde-ueber-zukunft-junger-menschen
Shahak Shapira. Foto: ver.di Jugend/Agentur 190 A

Leipzig. Am Samstag, den 16.09. soll es im Werk2 in Leipzig um eines gehen: Politik. Beim "Mut.Mensch.Festival" handelt es sich um die Abschlussveranstaltung der politischen Kampagne "Generation" Mutmensch" der ver.di Jugend. Im Zuge der Bundestagswahl behandelt dieses Projekt die Lebensvorstellungen von jungen Menschen.

Von 10 bis 17 Uhr findet die Politik-Werkstatt statt. Zu Themen wie "Wie entstehen Nachrichten?", "Grundeinkommen versus Sozialstaat", "Büro der Zukunft" oder "Hate*ism: Diskriminierung stoppen" wird in Workshops und Mitmachengeboten diskutiert.

Wie funktioniert die Digitalisierung und werden wir noch eine Rente bekommen?

Das Highlight des Tages ist von 18 bis 20 Uhr die Talk-Runde. Im Podium treffen der Satiriker Shahak Shapira, die Schauspielerin und Moderatorin Dorothee Breuer, Christine Behle vom ver.di Bundesvorstand, der Bürgermeister Daniel Iliev, Ann-Kathrin Horn vom DLF Nova und Christopher Szymula, Vorsitzender der ver.di Jugend Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, aufeinander.

Unter dem Titel "Politik trifft Pop" soll es um die Fragen, Forderungen und Wünsche junger Menschen für die Zukunft gehen. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Christopher Glaube, Journalist bei MDR Aktuell.

Zum Abschluss des Tages gibt es ab 20.30 Uhr gibt es ein Konzert. Ira Atari, Tubbe, Werner Krauss und Finna geben ihre Musik zum Besten. Anmeldungen und Informationen zur Veranstaltung unter www.mutmenschfestival.de