• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Polizei: Feuerwehreinsatz im Landkreis Nordsachsen beendet

Arzberg. 

Nach dem Regen hat sich das Brandgeschehen in Arzberg im Landkreis Nordsachsen deutlich entspannt. "Der Feuerwehreinsatz konnte gestern beendet werden und auch unsere Unterstützungskräfte wurden aus dem Einsatz entlassen", teilte die Polizei am Montagmorgen über Twitter mit. Der Waldbrand war in der Vorwoche in Brandenburg ausgebrochen und hatte sich über die Landesgrenze nach Sachsen ausgeweitet.

In Brandenburg ist dagegen das Feuer auch am siebten Tag nach Ausbruch nicht gebannt. Die Einsatzkräfte im Elbe-Elster-Kreis im Süden Brandenburgs wurden nach Angaben des Landkreises von 160 auf 250 aufgestockt. Sie kämpfen weiter auf 500 Hektar gegen Glutnester. Die Feuerwehren befürchten seit Tagen ein Aufflammen des Feuers. Etwas Hilfe brachte Regen, der den Boden etwa fünf Zentimeter tief durchfeuchtete. Die Niederschläge zeigten gleichzeitig heiße Stellen an den Randgebieten, weil sich dort besonders starker Qualm entwickelte.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!