• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Polizei schult Senioren über Betrugsmasche

Schulung Polizeidirektion Görlitz gibt Tipps

Görlitz. 

Görlitz. Die Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz schult im Oktober Seniorinnen und Senioren in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zu einer anhaltenden Betrugsmasche.

Bei dem Enkeltrick handelt es sich um eine bekannte Betrugsform, die vor allem ältere Mitmenschen trifft. Nun nutzen die Täter auch WhatsApp, um ihre Opfer im Namen von Töchtern, Söhnen und Enkeln zu Geldüberweisungen zu bewegen.

Betrug in Weißwasser

Erst vor kurzer Zeit passierte solch ein Enkeltrick in Weißwasser. Eine Frau überwies einem Betrüger knapp 6.000 Euro, da er sich als ihre Tochter ausgab.

Schulungen für Senioren

Die Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz greift das Thema nun wieder verstärkt auf, schult regelmäßig Seniorinnen und Senioren und gibt ihnen Tipps an die Hand, wie sie sich vor der Masche schützen können.

Folgende Hinweise geben Polizeioberkommissar Andrè Berthold und Polizeihauptmeister Ralph Hauschild in ihren Schulungen:

  • auf Zahlungsforderungen über Messenger-Dienste nicht eingehen,
  • prüfen, ob die Nummer eines vermeintlichen Angehörigen tatsächlich geändert wurde / persönlichen Kontakt aufnehmen,
  • unbekannte Nummern nicht sofort als Neukontakt speichern,
  • auf entsprechende Sicherheitseinstellungen des Messenger-Dienstes achten.

Die nächsten Schulungen

  • 04.10.2022, 14:30 Uhr, Landratsamt Bautzen, Bahnhofstraße 9, Zimmer 210, Seniorenverein Bautzen 60+ e.V.
  • 20.10.2022, 13:30 Uhr, Kreba-Neudorf, in der Schule/Schloss (Sportplatz), Seniorenverband
  • 25.10.2022, 14:00 Uhr, Wichernhaus Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße 23A, ver.di Ortssenioren Görlitz
  • 26.10.2022, 14:00 Uhr, Rennersdorf, Pliesnitzschänke gegenüber von der Kirche, Hauptstraße 84

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!