Putzkau: Mann beißt und schlägt Polizeibeamte

Blaulicht Er versuchte sich der polizeilichen Unfallaufnahme durch Flucht zu Fuß zu entziehen

Putzkau. 

Putzkau. In Putzkau ereignete sich am Samstag gegen 14.30 Uhr ein Verkehrsunfall, welcher mehrere Strafanzeigen nach sich zog. Ein deutscher 38-Jähriger befuhr mit einem Kleinkraftrad in Putzkau die Schenkhäuserstraße, obwohl er unter Einwirkung von Alkohol stand. Er kam dann mit seinem Krad zu Fall und versuchte sich der polizeilichen Unfallaufnahme durch Flucht zu Fuß zu entziehen. Nach kurzer Verfolgung konnte er durch die eingesetzten Beamten gestellt werden. Bei der anschließenden Blutentnahme leistete der Mann aktiven Widerstand gegen mehrere eingesetzte Beamte, unter anderem durch Beißen und Schlagen. Ein Beamter verletzte sich dabei leicht. In der Folge stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei der Durchsuchung des 38-Jährigen konnten weiterhin betäubungsmittelverdächtige Substanzen aufgefunden werden. Aufgrund der Gesamtumstände und des dauerhaft renitenten Verhaltens des Herren erfolgte eine Einweisung in ein Krankenhaus. Nun erwarten den Kradfahrer mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.