• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Raubüberfall am Leipziger Schwanenteich

blaulicht Kripo ermittelt in beiden Fällen wegen Rauben und sucht nun Zeugen

Leipzig/OT Zentrum-Ost. 

Am Mittwochabend wurde ein 34-Jähriger am Schwanenteich von einem unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Unter anderem wurde er gefragt, ob er Betäubungsmittel kaufen wolle. Dies verneinte der 34-Jährige. Plötzlich bekam er von einer zweiten unbekannten Person (männlich) einen Stoß von hinten. Dieser riss ihm anschließend das Handy aus der Hand und rannte weg. Der Mann, der ihn als erstes angesprochen hatte, sprühte dem 34-Jährigen noch Pfefferspray ins Gesicht und flüchtete dann ebenfalls. Der Stehlschaden liegt im niedrigen vierstelligen Bereich.

Grobe Täterprofile konnten erstellt werden

Die beiden Angreifer konnten wie folgt beschrieben werden:

 

Person 1:

* zirka20-25 Jahre alt

* zirka 1,65 bis 1,70 Meter groß

* schlanke Statur

* dunkler Teint

* kurze Haare

* dunkle Oberbekleidung

* blaue Jeans

* hatte ein blaues Samsung Handy bei sich

 

Person 2:

* zirka 20-25 Jahre alt

* zirka 1,85 Meter groß

* schlanke sportliche Statur

* dunkler Teint

* dunkle kurze Haare

* weißer Sportanzug mit orangefarbenen Brustbereich

 

Am Dienstag ereignete sich ein ähnlicher Sachverhalt in der Eisenbahnstraße in Neustadt-Neuschönefeld. Gegen 16:40 Uhr wurde einem 20-Jährigen von einer circa fünfköpfigen Gruppe auch Drogen zum Verkauf angeboten. Als er den Kauf ablehnte, wurde er von zwei Personen aus der Gruppe ins Gesicht geschlagen und ging in der Folge zu Boden. Einer der unbekannten Personen versuchte ihm anschließend das Handy zu stehlen, was der Geschädigte jedoch verhindern konnte. Die Personengruppe flüchtete. Danach bemerkte der 20-Jährige, dass ihm Bargeld im unteren dreistelligen Bereich fehlte. Die Ermittlungen wegen einer Raubstraftat wurden aufgenommen.

Zeugen zu beiden Sachverhalten gesucht

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen wegen Rauben und sucht nun Zeugen. Personen, die Hinweise zu den beiden unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.



Prospekte