• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Rundfunkbeitrag steigt von 17,50 Euro auf 18,36 Euro

Rundfunk Erhöhung tritt ab sofort in Kraft

Köln. 

Köln. Der Einzug des erhöhten Rundfunkbeitrages von ARD, ZDF und Deutschlandradio startet noch im August. Nachdem das Bundesverfassungsgericht Anfang August der Erhöhung rückwirkend seit 20. Juli zustimmte, wird nun statt 17,50 Euro eine Gebühr von 18,36 Euro erhoben, also 86 Cent mehr als bisher.

Alle Bundesländer, außer Sachsen-Anhalt, hatten dem Staatsvertrag bereits zum 1. Januar zugestimmt. Der Rundfunkbeitrag ist die Haupteinnahmequelle für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Mehr Infos