• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sachsen dominierten Enduro-DM-Lauf

MOTORSPORT Sydow, Fischeder und Hübner holten fünf von sechs möglichen Podestplätzen

Burg. 

Burg. Bei ihrer ersten Doppelveranstaltung 2022 bestritten die Piloten der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft (DEM) am vergangenen Wochenende in Burg bei Magdeburg ihre Saisonläufe vier und fünf. Der Ausflug ins Jerichower Land war für die westsächsischen Protagonisten wieder überaus erfolgreich. So teilten sich die beiden Mannschaftskollegen vom Team Sherco Academy Deutschland des Flöhaers Marcus Kehr, der vom Motocross gekommene Chemnitzer Jeremy Sydow bei seinem erst zweiten DEM-Lauf und Luca Fischeder aus Geringswalde die beiden Tagessiege der klassenübergreifenden Championatswertung. Am Samstag hatte Jeremy Sydow die Nase vor Luca Fischeder, tags darauf war es umgekehrt. Da sie in unterschiedlichen Hubraumkategorien antreten, sicherten sie sich zugleich an beiden Tagen die volle Punktzahl für die Klassen-Meisterschaftstabellen in der mittleren Hubraumklasse E2 (Sydow) und bei den großen Motorrädern E3 (Fischeder).

Weitere Klassensiege und Podiumsplatzierungen

Der 34-jährige Routinier Edward Hübner aus Penig gewann an beiden Tagen die kleinste Hubraumklasse E1, wobei er am Samstag Vierter aller Fahrer wurde und am Sonntag das Overall-Podium als Tagesdritter zu einem rein sächsischen machte.

Florian Görner aus Drebach OT Scharfenstein wurde am Samstag Gesamtachter und steigerte sich am Sonntag um eine Position. In der Klasse E3 fuhr er an beiden Tagen als Dritter ebenfalls aufs Podest.

Der Krumhermersdorfer Andreas Beier wurde am Samstag Neunter "Overall" sowie Vierter in der E1. Am Sonntag ging er nicht an den Start.

In der gleichen Klasse belegte Kevin Nieschalk aus Marienberg die Plätze sieben und fünf.

Der Zschopauer Nick Emmrich landete in den Tages-Gesamtwertungen jeweils knapp hinter Kevin Nieschalk und war dabei beide Mal Fünfter der E2.

Mit der gleichen Konstanz belegte Karl Weigelt aus Drebach bei den Junioren zwei Mal Rang vier.

Patrick Irmscher aus Erlau OT Schweikershain wurde in der E2 am Samstag Achter und schied am Folgetag aus.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!