Sächsische Luftrettung bleibt einsatzbereit

Vergabe Sachsen sucht Leistungserbringer für die nächsten 7 Jahre

saechsische-luftrettung-bleibt-einsatzbereit
Der EC 135 - Diesen Hubschraubertyp setzt die DRF Luftrettung an den Stationen Dresden und Zwickau ein. Foto: DRF

Laut der Landesdirektion Sachsen bleibt die Notfallrettung aus der Luft auch im kommenden Jahr kontinuierlich einsatzbereit. Aktuell findet ein sogenanntes Vergabeverfahren statt, das klärt, wer künftig von den vier Standorten in Sachsen aus starten wird.

Schnelle Rettung aus der Luft

Die Rettung aus der Luft sichert ein schnelles Heranführen von Notärzten an den Unfallort und den zügigen Transport der Verletzten in ein Krankenhaus. Vor allem bei Wander- und Kletterunglücken gelangt der Rettungshubschrauber an Unfallstellen, die ein Krankenwagen nur schwer erreichen kann.

Nach Angaben des Sächsischen Staatsministeriums des Innern decken die Hubschrauber ausgehend von ihrer Station im Umkreis von 70 Kilometern die Luftrettung ab. Die Luftrettungsstationen befinden sich in Sachsen momentan bei Dresden und Zwickau, sowie Bautzen und Dölzig.

Aktuelle Leistungserbringer sind der ADAC und DRF

Die Verträge mit den Leistungserbringern ADAC-Luftrettung und der Deutsche Rettungsflugwacht (DRF- Luftrettung) laufen zum Ende des Jahres und im Mai 2018 aus. Da das Vergabeverfahren komplex und langwierig ist, wird es zwischenzeitlich eine rechtskonforme Übergangslösung geben.

Das Verfahren ist an das Vergaberecht gebunden, welches Regeln und Vorschriften festlegt, die ein Träger öffentlicher Gewalt bei der Beschaffung von sachlichen Mitteln und Dienstleistungen zu berücksichtigen hat.

In 11 Schritten zum besten Angebot

Die ausschreibende Stelle muss sich demnach an die vorgeschriebene Struktur des Ablaufes halten. Für das Vergabeverfahren umfasst der Ablauf elf verschiedene Schritte. Diese beginnen bei der Ermittlung des Bedarfs und gehen über eine formelle Angebotsprüfung und Eignungsprüfung hin zur exakt strukturierter Mitteilung der Bewerber.

So kann ein fairer Wettbewerb gewährleistet werden und das beste wirtschaftliche Angebot herausgefiltert werden. Nach Abschluss des Verfahrens ist die Luftrettung für die nächsten sieben Jahre geklärt.