Schmutzige Schwarzmarktgeschäfte: Hehlerinnen schieben über 2.000 Packungen Babynahrung

Blaulicht Staatsanwaltschaft Dresden klagt wegen Bandenhehlerei an

Dresden. 

Dresden. Zwischen März und Dezember 2016 haben drei Vietnamesinnen im Alter von 44 bis 54 Jahren unter Vorgabe des Betreibens von Geschäften in bis zu 18 Fällen große Mengen an Babynahrung, Kaffee, Zigaretten und weitere Artikel angekauft, um diese gewinnbringend zu veräußern.

Die Beschuldigten haben dabei gewusst, dass die angekauften Gegenstände gestohlene Waren seien. Darüber hinaus beabsichtigten die drei Vietnamesinnen sich durch den regelmäßigen Ankauf von Hehlerwaren eine stabile und umfangreiche Einnahmequelle zu verschaffen.

Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden.