• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Schwere Verbrennungen: Garage in Borna gerät in Brand

blaulicht Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Borna. 

Borna. Dienstagnachmittag brach in einer Garage, die direkt an ein Wohnhaus grenzt, ein Feuer aus. In der Garage lagerte größtenteils Holz, welches in Brand geriet und die Löscharbeiten der Feuerwehr zunächst erschwerte. Letztlich gelang es, das Feuer, welches schon auf Teile des Hauses übergriff, zu löschen und ein Ausbreiten auf das komplette Wohnhaus zu verhindern. Die Garage wurde vollständig zerstört.

Schwere Brandverletzungen bei Löschversuch

Der 77-jährige Grundstückseigentümer erlitt beim Versuch, das Feuer selbst zu löschen, schwere Brandverletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein weiterer 41-jähriger Bewohner wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ebenfalls stationär aufgenommen. Zur Klärung der Brandursache wird ein Brandursachenermittler eingesetzt. Es wird ermittelt wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung. Der entstandene Sachschaden wird im unteren sechsstelligen Bereich geschätzt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!