• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sicher auf dem Weihnachtsmarkt: Tipps und Tricks

Polizei Wie Sie kein Opfer von Taschen- und Trickdieben werden

Die ersten Weihnachtsmärkte haben bereits geöffnet. Jedes Jahr locken die Märkte viele Besucher und Touristen an. Aber auch Taschen- und Trickdiebe nutzen die Vorweihnachtszeit und die Weihnachtsmärkte für ihre "Geschäfte". Insbesondere geschickt agierende Taschendiebe können für Frust statt für Lust sorgen. Vorrangig interessieren sich diese Täter für Geldbörsen und Handys, wobei sie auch in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Haltestellen, in Kaufhäusern und Supermärkten sowie auf Bahnhöfen nach potenziellen Opfern Ausschau halten.

Die Polizei rät:

Achten Sie im Gedränge auf Ihre Habseligkeiten. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in die Einkaufstasche, in den Einkaufskorb und -wagen, sondern tragen Sie sie möglichst in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung. Das gleiche gilt für Handys, Schlüssel und persönliche Dokumente. Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Achten Sie darauf, dass Fremde während des Bezahlens keinen Einblick in Ihre Geldbörsen erhalten. Verschließen Sie stets Hand- sowie Umhängetasche und tragen Sie diese vor dem Körper oder auch unter den Arm geklemmt.

Sofern Ihnen persönliche Gegenstände gestohlen wurden, informieren Sie umgehend die Polizei. Achten Sie zudem darauf, dass Ihre im Auto zurückgelassenen Weihnachtseinkäufe nicht für jedermann sichtbar sind.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!